Aufatmen bei der SPD Main-Spessart

16. März 2016 | Infrastruktur

Mit großer Genugtuung hat der Kreisvorsitzende der SPD Main-Spessart, Harald Schneider, heute auf die Veröffentlichung des Bundesverkehrswegeplanes reagiert. Die B 26n ist drin und das ist gut so! Die Erwartungen haben sich voll bestätigt. Mit einem Nutzen-Kosten-Verhältnis von 5,6 und einer hohen raumordnerischen Beurteilung ist die Notwendigkeit der Trasse auch über das neue Bewertungsverfahren nachgewiesen worden.

Erleichterung drückt der SPD-Kreisvorsitzende wegen der abgespeckten Form deutlich reduzierten Kosten aus. Mit 63,5 Millionen Euro für den Abschnitt von Werneck bis Karlstadt ist ein verträgliches Maß gegeben. Schneider hofft auf Befriedung in der Region, denn nur im Zusammenhalt lässt sich die Realisierung der Trasse zum Nutzen des Landkreises und vor allem zur Entlastung des Werntals erreichen.

  • 09.12.2016, 12:00 – 14:00 Uhr
    Bürgersprechstunde Georg Rosenthal | mehr…
  • 11.12.2016, 11:30 – 19:00 Uhr
    Crepes- und Waffelstand des SPD-Ortsvereins am Gemündener Weihnachtsmarkt | mehr…
  • 13.01.2017, 16:00 – 18:00 Uhr
    Ja zur Metropolregion - Vorteile für Wirtschaft, Wissenschaft und Verkehr | mehr…

Alle Termine