SPD-Kreisverband Main-Spessart

Kreisvorsitzender Harald Schneider

Liebe Mitbürgerinnen,
liebe Mitbürger unseres Landkreises Main-Spessart,

das Jahr 2016 bringt einen ganze Reihe von großen Herausforderungen für unser Land, aber auch für unseren Landkreis, die Kommunen und sicher auch für jeden einzelnen von uns. Die mehr als eine Millionen Menschen, die vor Bombenterror und Elend nach Deutschland geflohen sind, sind eine große Aufgabe für unser wohlhabendes Land, aber langfristig in Bezug auf den demographischen Wandel auch eine große Chance.

2016 wird auch der Kreistag entscheiden, wo der Standort für unsere Klinik sein wird und wie die Nachfolgenutzung an den bisherigen Standorten aussieht. Dabei werden in den nächsten Monaten alle eingegangenen Vorschläge überprüft. Die Entscheidung für nur einen Klinikstandort wurde mit großer Mehrheit getroffen und war sicherlich richtig. Diese Entscheidung wurde nicht aus dem Ärmel geschüttelt, wie manche glauben machen wollen. Seit vielen Jahren befasst sich der Kreistag mit dem Thema Krankenhäuser in all seinen Fassetten.

Die SPD im Landkreis sieht sich den Herausforderungen gewachsen. Kreisvorstand und Kreistagsfraktion, sowie die vielen Ortsvereine wollen mit Ihnen gemeinsam um gute Lösungen ringen und stehen als Ansprechpartner zur Verfügung.

Mit herzlichen Grüßen

Ihr
Harald Schneider
Kreisvorsitzender und stellv. Landrat

16. Mai 2016

Am 12.05.2016 fand der Barriere-Rundgang der SPD Main-Spessart in Karlstadt statt. Die 15 Anwesenden, von ihnen einige im Rollstuhl, mit Rollator oder mit Kinderwagen, sowie Vertreter von Agenda21, dem Seniorenbeirat und dem VdK, wurden zuerst von Kreisrat Jürgen Neuwirth über den Antrag der SPD-Kreistagsfraktion zur Barrierefreiheit und über das Projekt wheelmap.org informiert.

Bei dem Projekt WheelMap handelt es sich um eine interaktive Landkarte zum finden rollstuhlgerechter Orte im Internet. Außerdem stehen Informationen zu sanitären Anlagen bereit. Dabei wird dem Benutzer, in einer webbasierten Karte, über ein Ampelsystem die Zugänglichkeit eines Objekts signalisiert.

Mehr Informationen zu WheelMap

Die SPD-Kreistagsfraktion fordert, der Landkreis möge die kreiseigenen Einrichtungen in diese Karte einpflegen. "Von Barrieren betroffene Menschen müssen ihre Behördengänge besser planen können. Außerdem wird auch gleich eine Bestandsanalyse mit gemacht. Nur so können Problemstellen schnell beseitigt werden.", so Neuwirth. In einer zunehmend digitalisierten Gesellschaft findet die Informationsgewinnung Online statt.

Das Ziel der BayernSPD: Bayern Barrierefrei 2023. "Eine gute Infrastruktur gerade im ländlichen Raum ist wichtig, auch für Senioren.", ergänzt Harald Schneider, stellvertretender Landrat.

mehr…

16. Mai 2016 | Energiepolitik

In stattlicher Anzahl (rd. 30 Personen) hatten sich Mitglieder des Bezirksvorstandes der UnterfrankenSPD zusammen mit dem Bezirksvorsitzenden Bernd Rützel, MdB (Gemünden) auf Vermittlung der vormaligen Bundestagsageordneten Heidi Wright (Karlstadt) bei der Main-Spessart-Solar Invest GmbH in Bessenbach eingefunden. Geschäftsführer Bernd Büttner stellte die Entwicklung der Firma Main-Spessart-Solar vor, die sich aus einer Heizungsbaufirma hin zu einem bedeutenden Solarunternehmen entwickelt hat. Ein Ende der Erfolgsstory ist nicht abzusehen, denn, so Heidi Wright, das EEG aus dem Jahr 2000 habe Deutschland zum Vorreiter für eine weltweit beachtete Energiepolitik gemacht und die Machen in Mittelstand und Handwerk setzen diese erfolgreich um.

Die erneuerbaren Energiepotentiale Bayerns werden jedoch nach wie vor nur zu einem geringen Teil ausgeschöpft und sind im Bereich der Windkraft fast in Gänze ausgebremst. Zur Zeit beträgt der EEG-Strom-Anteil in Bayern 26 %, in Unterfranken 28 % EEG-Strom. Gerade in Main-Spessart, das im Gegensatz zur Region Aschaffenburg, durchaus einen kleinen Windenergieboom aufzuweisen hat, ist auch der Anteil der Solaranlagen entlang der A 3 ein sichtliches Zeichen der Energiewende.

mehr…

Armin Fischer (in der Mitte links) und die SPD-Kreistagsfraktion beim Gruppenfoto.

12. Mai 2016

SPD-Kreistagsfraktion Main-Spessart zu Besuch bei WAREMA Renkhoff SE

Beeindruckt von der Geschichte und Entwicklung des Unternehmens WAREMA Renkhoff SE in Marktheidenfeld zeigte sich die SPD-Kreistagsfraktion Main-Spessart bei ihrem jüngsten Betriebsbesuch. „WAREMA ist ein wichtiger Arbeitsplatzmotor im Landkreis Main-Spessart: Über 2500 Menschen sind hier beschäftigt“, resümierte der Bundestagsabgeordnete Bernd Rützel den Besuch der Kreisräte.

Armin Fischer, Leiter des Training Centers, stellte der Gruppe zunächst die Unternehmensphilosophie vor. So möchte man als Familienunternehmen in zweiter Generation die soziale Verantwortung für die Mitarbeiter, für die Gesellschaft und für die Umwelt ernst nehmen. Der „SonnenLicht Manager“ entwickelt, produziert und vertreibt individuelle, technische Sonnenschutzlösungen, die mehr können als nur vor Hitze und Blendung zu schützen. Damit ist der Betrieb in seiner Branche eines der führenden Unternehmen. Dabei fing das im Jahr 1955 von Hans-Wilhelm-Renkhoff zusammen mit Karl-Friedrich Wagner gegründete Unternehmen mit nur fünf Mitarbeitern an, heute ist es einer der größten Arbeitgeber in Main-Spessart.

mehr…

EU stellt deutschen Badegewässern gutes Zeugnis aus

von SPD-Bezirk Unterfranken
27. Mai 2016

Auch am Bayerischen Untermain ausgezeichnete Qualität

Die Europäische Umweltagentur (EUA) hat jetzt gemeinsam mit der Europäischen Kommission ihren jährlichen Bericht zur Situation der europäischen Badegewässer veröffentlicht. Darüber informiert die Aschaffenburger Landtagsabgeordnete Martina Fehlner.

mehr…

Mit den "Roten Radlern" am Bayerischen Untermain

von SPD-Bezirk Unterfranken
25. Mai 2016

Martina Fehlner und Markus Rinderspacher unterwegs

Der Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Markus Rinderspacher, macht am 18. Juni 2016 auf einer Etappe seiner diesjährigen Sommertour mit den „Roten Radlern“ Station am Bayerischen Untermain. Auch die Aschaffenburger Landtagsabgeordnete Martina Fehlner ist mit dabei.

mehr…

Wohnungsmieten müssen bezahlbar bleiben!

von Georg Rosenthal, MdL
25. Mai 2016

Eine Diskussion mit Klaus Herzog, Oberbürgermeister von Aschaffenburg, Andreas Lotte, wohnungspolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion und den unterfränkischen SPD-Landtagsabgeordneten

Nicht nur in München wird es eng. Was seit vielen Jahren Wohnungssuchende in der Landeshauptstadt hart trifft, wird in immer mehr bayerischen Kommunen zum Problem: Es fehlt an bezahlbarem Wohnraum für die Bürger.

Am Montag, den 30. Mai, 19 Uhr, befasst sich in den Greisinghäusern, im Georg-Bayer-Saal, Neubaustraße 12, 97070 Würzburg eine Diskussionsrunde mit dem Thema „Öffentliche Förderungen, damit Wohnungsmieten bezahlbar bleiben!“. Bei dem Fachgespräch, zu dem SPD-Landtagsabgeordneter Georg Rosenthal und seine unterfränkischen SPD-Landtagskollegen gemeinsam einladen, geht es um Wege, bezahlbare Mieten und nachhaltiges Bauen zu ermöglichen. Mit dem Oberbürgermeister von Aschaffenburg Klaus Herzog und dem wohnungspolitischer Sprecher der BayernSPD Andreas Lotte sind ausgewiesene Experten zum Wohnungsbau zu Gast.

mehr…

Eine Schriftliche Anfrage des SPD-Landtagsabgeordneten zeigt Benachteiligung städtischer Sing- und Musikschulen - Bayerischer Städtetag fordert Änderung der Förderrichtlinien

Wie eine Schriftliche Anfrage des Landtagsabgeordneten Georg Rosenthal (SPD) ergeben hat, setzt ein in den „Richtlinien für die Gewährung von Zuwendungen für Sing- und Musikschulen“ vorgesehener Förderhöchstsatz von 290.000 Euro der Entwicklung großer städtischer Sing- und Musikschulen in Bayern enge Grenzen. Die im Haushalt 2015/16 vorgesehene Erhöhung der Förderung um etwa 1,5 Millionen Euro geht damit ausgerechnet an den vier größten Musikschulen in Bayern wirkungslos vorüber, darunter auch die Sing- und Musikschule des Zweckverbands Sing- und Musikschule Stadt und Landkreis Würzburg sowie die Einrichtungen in Schweinfurt, Nürnberg und München.

mehr…

Mehr Meldungen

BayernSPD bei YouTube

Alle Videos

BayernSPD bei Flickr

  • 30.05.2016, 16:00 Uhr
    Gespräch mit Wohnungsbaugesellschaften und Fachgespräch Wohnen | mehr…
  • 30.05.2016, 19:00 Uhr
    Fachgespräch der SPD-Landtagsfraktion "Öffentliche Förderungen, damit Wohnungsmieten bezahlbar bleiben!" | mehr…
  • 30.05.2016, 19:00 Uhr
    Fachgespräch "Öffentliche Förderungen, damit Wohnungsmieten bezahlbar bleiben!" | mehr…

Alle Termine